Die „Covinta“ stellt sich vor

Eines Tages habe ich festgestellt, dass es praktisch kaum schöne Oberteile für mich gibt, welche meinem Alter gerecht werden, modisch schick, sportlich, elegant und bezahlbar sind. Ich habe Größe 42/44 bei 170cm und 67 Kg. Also etwas pfündiger… Entweder sind die Oberteile zu langweilig, lassen mich wie eine Presswurst erscheinen oder hängen formlos an mir herunter.

So habe ich meine Nähmaschine herausgeholt, mir einen Schnitt angefertigt und nach einigen misslungenen Versuchen mit viel Stoff- und Garnverbrauch, ist die „Covinta“

(ein Buchstabenmix aus Corinna und Vintage) entstanden.

Die Covinta ist aus 100%igem vorgewaschenen Baumwollstoff und mit Futterstoff unterlegt, sodass sie formstabil und knitterarm ist. Sie ist einfach mit kurzem oder langem Arm zu nähen und besteht aus ein oder zwei Stoffen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Mit einem Tuch oder einer Perlenkette versehen, passt Covinta zu jeder erdenklichen Gelegenheit und glänzt durch ihre schlichte Eleganz.

Covinta ist zudem super praktisch, denn auf Reisen lässt sie sich gut falten und platzsparend übereinander liegend verstauen. Kleiderbügel oder Bügeleisen dürfen ruhig daheim bleiben.

Mit meinen Covintas bin ich nun als 54jährige immer gut angezogen, fühle mich schick und angenehm wohl.

 

Corinna Zabel, Erfinderin der „Covinta“